top of page

schwerer Verkehrsunfall - PKW von Triebwagen der ÖBB erfasst

Am heutigen Sonntag kam es bei der Eisenbahnkreuzung beim Gasthaus Schickh in Klein-Wien zu einem folgenschweren Unfall.

Fotocredit: Manfred Wimmer - feuerwehr.media

Aus bislang ungeklärter Ursache dürfte der Lenker eine PKW´s die Signalanlage übersehen haben. Glück im Unglück hatten die beiden Insassen, weil der von Krems Richtung Paudorf fahrende Triebwagen der ÖBB den PKW im Frontbereich erfasst hatte.


Dadurch wurde das Fahrzeug nicht vor dem Zug vor sich hergeschoben, sondern „lediglich“ zur Seite geschleudert und kam auf der Beifahrerseite zum Liegen.


Der Lenker des Unfall-PKW´s konnte selbstständig aus dem Unfall-Wrack, während die Beifahrerin unter Betreuung des Notarztes von den Feuerwehr-Einsatzkräften aus dem PKW befreit wurde.

Die Feuerwehr Mautern unterstützte die Einsatzkräfte bei dem Einsatz und barg nach der Unfallaufnahme durch die Exekutive das Unfallfahrzeug vom Gleiskörper und verbrachte es mit dem Wechselladefahrzeug an einen gesicherten Ort.

Es wurde eine Großzahl an Rettungskräften zum Einsatz alarmiert. Darunter waren folgende Feuerwehren:

  • FF Furth/Göttweig

  • FF Paudorf

  • FF Steinaweg / Klein-Wien

  • FF Palt

  • FF Mautern

  • FF Oberfucha

Darüber hinaus war seitens des Roten Kreuzes

  • ein Notarztfahrzeug,

  • der Notarzthubschrauber Christophorus 2

  • sowie First Responder aus Mautern und Palt anwesend.

Auch die Exekutive war mit mindestens 4 Einheiten beim Einsatz vor Ort

  • Polizei Mautern

  • Polizei Krems

  • Polizei Gedersdorf

  • sowie die Drohnen-Einheit aus St. Pölten zwecks Dokumentation.

Auch die ÖBB war mit dem Einsatzleiter und weiteren Kräften vor Ort


Neben dem ORF und weiteren Medienvertretern war auch Manfred Wimmer von www.feuerwehr.media, welcher uns dankenswerter Weise die Fotos zur Verfügung stellte.

Fotocredit: Manfred Wimmer – www.feuerwehr.media

803 Ansichten

ความคิดเห็น


Startseite | Aktuelles | Beitrag

bottom of page