Drucken
20 Mauterner Jugendliche haben am 7. August 2009 die FF Mautern besucht, um beim "Tag der Feuerwehrjugend" einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr und die Tätigkeiten der Feuerwehrjugend zu bekommen. Auch 9 Feuerwehrjugendliche nahmen an dieser Veranstaltung teil. Insgesamt 13 aktive Mitglieder sorgten für einen reibungslosen Ablauf an diesem abwechslungs- und actionreichen Tag.
Am Vormittag teilten sich die Jugendlichen auf vier Gruppen auf, um an vier Stationen einen Einblick in das Feuerwehrleben zu bekommen:
  • Station "Brandeinsatz"
    Hier wurden den Jugendlichen die wasserführenden Armaturen vorgestellt und sie durften auch selbst den Wasserwerfer und die HD-Schnellangriffseinrichtung bedienen.
  • Station "Technischer Einsatz"
    Bei dieser Station präsentierte die Feuerwehr das Rüstfahrzeug und die Jugendlichen durften "mithelfen" eine unter dem Auto eingeklmmte Person (die natürlich durch eine Holzpuppe dargestellt wurde) mittels Hebekissen befreien.
  • Station "Fahrt mit dem Feuerwehrauto"
    Nach der Vorstellung des Tankfahrzeuges konnten die Jugendlichen eine Runde mit diesem Auto mitfahren.
  • Station "Krankorb"
    Für viele sicherlich der erste Höhepunkt des Tages: mit dem Krankorb ging es in luftige Höhen und die Jugendlichen konnten ihre Heimatstadt zum ersten Mal aus der Vogelperspektive betrachten.
Nachdem alle TeilnehmerInnen alle vier Stationen absolviert hatten, ging es in den Feuerwehrhafen. Von dort aus ging es dann mit den Motorbooten zur Hundsheimer Insel. Während die Jugendlichen noch die Insel erkundeten haben ein paar aktive Mitglieder zusammen mit ein paar Feuerwehrjugendlichen bereits ein Lagerfeuer errichtet, auf dem dann Würstel gegrillt wurden.
 
Nach einer Rundfahrt auf der Donau ging es dann wieder zum Feuerwehrhaus, wo bereits Kamerad Thomas Strobl mit dem Fire Instructor wartete. Mit diesem Gerät führte er zuerst die Bedienung von Handfeuerlöschern vor. Auch die teilnehmenden Jugendlichen durften mit den Feuerlöschern selbst das Löschen ausprobieren. Danach zeigte er eindrucksvoll, wie gefährlich es ist, einen Fettbrand mit Wasser zu löschen und welch verheerende Wirkung Spraydosen bei einem Brand haben können.
 
Um 16:00 ging diese aufregende Veranstaltung zu Ende.
 
Die FF Mautern bedankt sich für den Besuch und hofft, viele der Jugendlichen, die den "Tag der Feuerwehrjugend" besucht haben, bald wieder einmal im Feuerwehrhaus begrüßen zu können!
 
This text will be replaced