Die Feuerwehr Mautern möchte auf diesem Wege eine Information der NÖ Landeswarnzentrale weiterleiten:
In den nächsten Tagen soll laut der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) eine Strömung mit heftigen Sturmböen über Niederösterreich hinwegziehen.

Vorschau: Samstag, den 28. Oktober 2017
Sturmwarnung Stufe 2
Im Laufe des Nachmittags legt der Wind zu und wird zum Abend hin stark bis stürmisch. Verbreitet ist mit Windspitzen von 60 bis 80 km/h zu rechnen. Im Bergland können stellenweise 90 bis 100 km/h erreicht werden. Niederschläge treten zunächst nur stellenweise und mit geringer Intensität auf. In den Nachtstunden verstärkt sich der Wind weiter und erreicht stellenweise bereits Sturmstärke, vorwiegend im Wienerwaldgebiet.

Sonntag, den 29. Oktober 2017
Sturmwarnung Stufe 3, später Stufe 2
In der 2. Nachthälfte verstärkt sich der Sturm weiter und erreicht bis Mittag seine höchste Intensität. Verbreitet ist mit Windgeschwindigkeiten von 90 bis 110 km/h zu rechnen, in exponierten Lagen und im Bergland können durchaus 130 km/h und mehr erreicht werden. Im Laufe des Vormittages überquert die Kaltfront, begleitet mit teilweise heftigen Schauern, das Landesgebiet. Die Schneefallgrenze sinkt dabei rasch von 2000 m auf ca. 1000 m, die mittelfristig gleich bleiben wird. Am Nachmittag lassen der Sturm und die Niederschläge dann langsam nach. Zum Abend hin betragen die Windgeschwindigkeiten noch ca. 70 km/h, die bis zum Montag auf ca. 50 bis 60 km/h zurückgehen. Die Temperaturen von zunächst 10 bis 12°C fallen mit dem Durchzug der Kaltfront auf ca. 5°C.

Verhaltenstipps bei Sturm:
http://www.noe.gv.at/noe/Katastrophenschutz/Unwetter.html

Sturmwarnung-28_10_2017_01.PNGSturmwarnung-28_10_2017_02.PNGSturmwarnung 28_10_2017_03.png


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.