Geistlicher Rat Karl Waser ist am Christtag 2009 um 11:15 im Krankenhaus der Elisabethinen in Linz verstorben. Karl Waser wurde am 9. Juli 1934 in Haaberg (Amstetten) geboren. Vor seiner Pensionierung war er 40 Jahre lang Pfarrer in Gerersdorf-Prinzersdorf und hatte sich Mautern als den Ort ausgewählt, wo er ab April 2008 seinen leider viel zu kurzen Lebensabend verbrachte. In der kurzen Zeit konnte er sich durch seine bodenständige und kontaktfreudige Art schnell einleben und Stadtpfarrer und Feuerwehrkurat Pater Clemens Maria Reischel tatkräftig unterstützen. In den vergangenen anderthalb Jahren wurde er auch zu einem Freund der FF Mautern, konzelebrierte bei Feld- und Florianimessen und besuchte etliche Veranstaltungen der FF Mautern.
 
Am 3. Jänner 2010 wird um 18:00 in der Pfarrkirche Mautern eine Betstunde für GR Karl Waser abgehalten, der Begräbnistermin wird in den nächsten Tagen fixiert.
 
Er möge in Frieden ruhen!
 
 
Im Zuge des Jahresausklangs des Bezirksfeuerwehrkommandos Krems wurde EOV Manfred Schovanec von Bezirksfeuerwehrkommandant LFR Walter Harrauer zum Bezirkssachbearbeiter für Feuerwehrgeschichte ernannt. Für Schovanec, der schon die Bücher "125 Jahre FF Mautern" und "Die Feuerwehren im Bezirk Krems" verfasste hat sich nun sein Aufgabengebiet um die Betreuung der Sachbearbeiter und Abschnittssachbearbeiter für Feuerwehrgeschichte im Bezirk Krems erweitert. Zur Zeit ist er mit mehreren Archivaren des Bezirkes dabei, das Buch mit dem Titel "Feuerwehrbezirk Krems 2000-2010", welches im März 2011 erscheinen wird, zu verfassen.

JFM Patrick Schrefl feiert heute, am 7. November 2009, seinen 15. Geburtstag. Die FF Mautern gratuliert ihm dazu ganz herzlich.
 
Mit dem heutigen Tag wurde Patrick, der seit 2004 Mitglied der Feuerwehrjugend ist, auch in die Aktivmannschaft überstellt. Die Grundausbildung hat er bereits vor ein paar Wochen begonnen.
 
Die Feuerwehr Mautern wünscht ihm alles Gute für seine aktive Zeit und dass er der Jugendgruppe auch weiterhin "erhalten bleibt".

 
Am Samstag, den 3. Oktober 2009, wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Zwischen 12.00 und 13.00 Uhr werden nach dem Signal "Sirenenprobe" die drei Zivilschutzsignale "Warnung", "Alarm" und "Entwarnung" in ganz Österreich ausgestrahlt werden. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen und ihrer Bedeutung vertraut gemacht werden.
 

Im Zuge der Siegerehrung des 28. Bezirkswasserwehrleistungsbewerbes in Dürnstein wurde LM Harald Echl auf Grund seiner engagierten Ausbildertätigkeit im Wasserdienst das Ausbilderverdienstzeichen in Silber verliehen. LM Harald Echl ist schon seit 10 Jahren im Bezirk Krems als Bezirksausbilder Wasserdienst und Bewerter beim Bezirkswasserleistungsbewerb tätig und somit in diesem Sachgebiet nicht mehr wegzudenken.