Gestern - Samstag den 03. August - gingen in Spitz an der Donau die diesjährigen Bezirkswasserdienstleistungsbewerben des Bezirkes Krems über die Bühne.

Bei der Siegerehrung sprach der Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Martin Boyer von einer sehr selektiven Strecke. Nun ja – ich denke dass man nicht übertreibt, wenn man von einer herausfordernden Streckenführung gepaart mit einer enormen Strömung spricht.

Sehen Sie sich die Fotogalerie an und sehen Sie wie abgekämpft unsere WettkämpferInnen nach der Zieldurchfahrt waren – diese Bilder sagen alles!

Eines war für die Mauternern Zillenfahrerinnen und Zillenfahrer schon vor Bewerbsbeginn klar, nämlich dass es zweierlei Gegner zu schlagen galt. Nämlich die Hausherren der Freiwilligen Feuerwehr Spitz als Top-Favoriten und vor allem die Donau, welche sich inmitten der Wachau mit einer extrem starken Strömung darbot. Dazu kam noch der Steinwurf zum „Stangeln“ (Anm. Gegenwärtsschieben mit der Schubstange) der keinen Fehler erlaubte und die Einfahrt in den Zielhafen mit widrigsten Strömungsverhältnissen, welche auch geübte Zillenfahrerinnen und Zillenfahrer alles abverlangte.

Und in der Tat war es so, dass die Hausherren ihrer Titelrolle gerecht wurden und in vielen Disziplinen den Sieg einfahren konnten. Ich denke, dass muss man als fairer Wettkämpfer auch neidlos anerkennen und so darf man Feuerwehrkommandant Thomas Murth und seinem Team zum gelungenen Bewerb gratulieren.

Jedoch darf und muss erwähnt werden, dass die Zillenfahrer der Freiwilligen Feuerwehr Mautern sich keinesfalls so einfach geschlagen gaben und so legte die Zillenbesatzung Harald Echl / Gehard Ebner mit ihren beiden Siegen in den Disziplinen Bronze B und Silber B den Grundstein für ein tolles Mannschaftsergebnis. Denn Mautern konnte als einzige Feuerwehr den Hausherren einen Hattrick verwehren und holte sich hinter den Mannschaften Spitz 1 und Spitz 2 den dritten Rang in der Mannschaftswertung.

Darüber hinaus konnte die Damenbesatzung Nicole Schrefl / Theres Richter mit einem 3. Platz in Silber der Damenwertung auch noch einen Pokalrang erkämpfen.

Zudem gab es noch weitere Top-Ten Plätze – hier im Detail:

  • 1. Rang Bronze B                   Harald Echl / Gerhard Ebner
  • 10. Rang Bronze A                 Sascha Fitzal / Wolfgang Fink
  • 1. Rang Silber B                     Harald Echl / Gerhard Ebner
  • 3. Rang Silber A Damen         Theres Richter / Nicole Schrefl
  • 8. Rang Silber A                     Sascha Fitzal / Wolfgang Fink
  • 9. Rang Einer B                      Harald Echl
  • 10. Rang Einer A                    Wolfgang Fink

 

BWDLB_Spitz_01.jpgBWDLB_Spitz_02.jpgBWDLB_Spitz_03.jpgBWDLB_Spitz_04.jpgBWDLB_Spitz_05.jpgBWDLB_Spitz_06.jpgBWDLB_Spitz_07.jpgBWDLB_Spitz_08.jpgBWDLB_Spitz_09.jpgBWDLB_Spitz_10.jpgBWDLB_Spitz_11.jpgBWDLB_Spitz_12.jpgBWDLB_Spitz_12a.jpgBWDLB_Spitz_13.jpgBWDLB_Spitz_14.jpgBWDLB_Spitz_15.jpgBWDLB_Spitz_16.jpgBWDLB_Spitz_17.jpgBWDLB_Spitz_18.jpgBWDLB_Spitz_19.jpgBWDLB_Spitz_20.jpgBWDLB_Spitz_21.jpgBWDLB_Spitz_22.jpgBWDLB_Spitz_28.jpgBWDLB_Spitz_29.jpgBWDLB_Spitz_30.jpgBWDLB_Spitz_31a.jpgBWDLB_Spitz_32.jpgBWDLB_Spitz_33a.jpgBWDLB_Spitz_34.jpg


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.