Wie in sämtlichen Medien auch bei uns berichtet wurde, gab es in Belgien in der Region Lüttich vergangene Woche ein Hochwasser noch nie dagewesenen Ausmaßes.

Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr Mautern wurde die Sonntagnachmittags-Idylle durch die Sirene abrupt beendet.

Am Mittwoch den 26. Mai kam es am Vormittag zu einer Sirenenalarmierung wegen einer Türöffnung im Schloss Mautern.

Heute morgen kam ein Elektrofahrzeuglenker aus vermutlich gesundheitlichen Gründen von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen auf der Verkehrsinsel bei der Abfahrt Mautern.

Am Sonntagabend forderte die Einsatzleitung der Freiwilligen Feuerwehr Schenkenbrunn zur Unterstützung bei der Suche nach einem Vermissten die Wärmebildkamera der Freiwilligen Feuerwehren Mautern und Furth/Göttweig an. Ein Pensionist war in den Abendstunden nicht von seinem Spaziergang zurückgekehrt und wurde vermisst.