Am Donnerstag, den 31. August 2017 meldete ein Passant den Vollbrand einer Holzhütte neben der B33 bei der Ostumfahrung von Mautern. Sofort wurde vom Disponenten der Alarmzentrale die Alarmstufe 2 ausgelöst. Aufgrund mehrerer eingehender Notrufe in der Bezirksalarmzentrale und der Meldung, dass bereits ein Waldstück brenne, wurde seitens der Alarmzentrale das Meldebild abgeändert und auf Stufe 3 erhöht.

Heute Vormittag wurde die FF Mauternbach zu einem Verkehrsunfall auf der B33 alarmiert. Daraufhin rückten die Einsatzkräfte zum Einsatz aus und sicherten vor Ort die Unfallstelle ab und sorgten für den Brandschutz. Da die Bergung der Unfall-PKW´s nicht mit herkömmlichen Equipment zu bewältigen war, entschied sich die Einsatzleiterin zur Nachalarmierung der FF Mautern.

Am heutigen Mittwoch ging beim Notruf der Feuerwehr die Information ein, dass im Bereich Dürnstein eine Person in Not geraten ist und im Wasser treibt. Unverzüglich alarmierte der zuständige Disponent die Hilfskräfte – darunter auch die FF Mautern, welche mit zwei Booten und einem Fahrzeug am Ufer im Einsatz standen.

Dienstagabend um 21:39 alarmierte die Bezirkszentrale Krems die Feuerwehr Mautern zu einem Fahrzeugbrand in der Donaugasse. Aufgrund der Alarmstufe B2 wurden die Feuerwehren Baumgarten und Mauternbach mitalarmiert.

Heute gegen 11:30 alarmierte der Betreiber des Imbissstandes am Badeteich die Einsatzkräfte dass - aus bislang ungeklärter Ursache - im Uferbereich des Badeteiches ein Flurbrand ausgebrochen war.