Heute am frühen Abend gegen 18:40 alarmierte die Exekutive die Feuerwehr Mautern, da es an der Kreuzung Göttweigerstrasse / Roseggerstrasse zu einem Verkehrsunfall kam. Glücklicherweise kamen bei dem Verkehrsunfall die Fahrzeuglenker und Beifahrer ohne schwerere Verletztungen davon.

Jedoch wurde im Zuge des Unfalls ein Verteilerkasten der EVN aus seiner Verankerung gerissen. Daraufhin forderte die Feuerwehr die EVN zwecks Freischaltung an. Da dieser Verteilerkasten jedoch ein neuralgischer Knotenpunkt im Spannungsnetz ist, musste der EVN-Techniker von mehreren Trafo-Stationen die Zuleitung spannungslos schalten.

Die Feuerwehr sicherte zu diesem Zeitpunkt die Einsatzstelle ab und stellte den Brandschutz sicher.

Jedoch noch während der Freischaltung kam es im Ortsgebiet von Furth zu einem Brandeinsatz und die örtlich zuständige Feuerwehr forderete weitere Einsatzkräfte (FF Palt, FF Oberfucha, FF Steinaweg) an. Da das HLF zu diesem Zeitpunkt „nur“ den Brandschutz sicherstellte, konnte dieses unverzüglich zum Einsatz nach Furth aufbrechen.

Seitens der FF Mautern rückte das TLF4000 zwecks Brandschutz zum Unfallort aus.

Nach erfolgter Freigabe konnten die beiden Unfall-PKW geborgen werden, die ausgetretenen Bindemittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt werden.

Ein großes Dankeschön gilt der Exekutive und dem Not-Dienst der EVN für die tolle und reibungslose Zusammenarbeit.

08_06_VU_Gottweigerstrasse_01.jpg08_06_VU_Gottweigerstrasse_02.jpg08_06_VU_Gottweigerstrasse_03.jpg08_06_VU_Gottweigerstrasse_04.jpg08_06_VU_Gottweigerstrasse_05.jpg08_06_VU_Gottweigerstrasse_06.jpg08_06_VU_Gottweigerstrasse_07.jpg


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.