Am Sonntagabend forderte die Einsatzleitung der Freiwilligen Feuerwehr Schenkenbrunn zur Unterstützung bei der Suche nach einem Vermissten die Wärmebildkamera der Freiwilligen Feuerwehren Mautern und Furth/Göttweig an. Ein Pensionist war in den Abendstunden nicht von seinem Spaziergang zurückgekehrt und wurde vermisst.

Die Koordination der Einsatzkräfte wurde von der Einsatzleitung und dem Vertreter der Polizeiinspektion Mautern durchgeführt. Neben dem technischen Equipment der beiden AFK-Feuerwehren erfolgte parallel dazu die Suche aus der Luft mittels dem FLIR-Polizeihubschrauber Libelle und einer Einheit der Suchhundestaffel.

Während die Feuerwehreinsatzkräfte auf den vermuteten Wegen die Suche durchführten, erfolgte aus der Luft ein großflächiges Abscannen des weitläufigen Gebietes.

Nach nicht mal einer Stunde Suche mittels Wärmebildkamera des FLIR-Helikopters konnte die vermisste Person aufgefunden werden. Leider kam für den abgängigen Pensionisten jedoch jede Hilfe zu spät.

Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt der Familie des Verunglückten und den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schenkenbrunn.

02_28_Vermisstensuche_Schenkenbrunn_0.jpg02_28_Vermisstensuche_Schenkenbrunn_1.jpg02_28_Vermisstensuche_Schenkenbrunn_2.jpg02_28_Vermisstensuche_Schenkenbrunn_3.jpg02_28_Vermisstensuche_Schenkenbrunn_4.jpg02_28_Vermisstensuche_Schenkenbrunn_5.jpg02_28_Vermisstensuche_Schenkenbrunn_6.jpg


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.