Am vergangenen Donnerstag kam es bei den Weinbergen zu einem glimpflichen Zwischenfall. Ein Fahrzeuglenker kam von der Fahrbahn ab und konnte anschließend nicht  mehr weiterfahren.

Da weder ein Vor- noch ein Zurückkommen möglich war und das Fahrzeug keine Beschädigung aufwies, wurde die Feuerwehr zur Unterstützung angefordert.  Da bei dem Fahrzeug kein Schaden entstanden war, galt die besondere Aufmerksamkeit einer schonenden und sicheren Fahrzeugbergung. Da 2 Kameraden im Feuerwehrhafen mit Hebearbeiten beschäftigt waren, rückten diese zu Erkundung aus und schnell stellte sich raus, dass hierfür weitere Kräfte von Nöten waren.

Während das HLFA mittels Seilwinde das Fahrzeug sicherte, hob das WLF Kran-Fahrzeug zuerst die Frontpartie und anschließen das Heck wieder zurück auf den Feldweg. Das Rüstfahrzeug sorgte beim Einsetzen der Dunkelheit für die Ausleuchtung der Einsatzstelle und so konnte in kurzer Zeit das Fahrzeug wieder fahrbereit und ohne Beschädigungen fahrtauglich gemacht werden.

10_14_VU_200.jpg10_14_VU_201.jpg10_14_VU_202.jpg10_14_VU_203.jpg10_14_VU_204.jpg10_14_VU_205.jpg10_14_VU_206.jpg10_14_VU_207.jpg10_14_VU_208.jpg10_14_VU_209.jpg10_14_VU_210.jpg10_14_VU_211.jpg10_14_VU_212.jpg10_14_VU_213.jpg10_14_VU_214.jpg

 


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.