Drucken

© events.schmatz.cc 

So etwas gibt es nur alle 20-25 Jahre: unaufhörlich treiben Eisschollen die Donau abwärts.

Die Donau ist bereits ab Höhe Minoritenkirche Stein komplett vereist. Bei der Eisenbahnbrücke schieben sich Eisplatten bereits etwa einen Meter übereinander. An eine Fortsetzung der Brückenreparatur ist derzeit nicht zu denken.

Eine dringende Bitte an die Bevölkerung: betrachten Sie dieses seltene Naturschauspiel immer aus sicherer Entfernung. Das Betreten des Eises ist lebensgefährlich!

[Hier finden Sie weitere Bilder]

© events.schmatz.cc