Nachdem ein herrenlos auf der Donau treibender Kajak gesichtet worden war, wurden die Feuerwehren Rossatz, Mautern und Krems zu einer Personensuche alarmiert. Wie sich jedoch nach kurzer Zeit herausstellte, hatte sich der Kajakfahrer selbst an Land retten können und war bereits von einem Passanten nach Hause gebracht worden. Nach der Überprüfung des Sachverhalts durch die Polizei konnte die Suche abgebrochen werden.
Bei einem Ausweichmanöver knickte am 31. März 2007 um ca. 15:00 ein Klein-LKW in der Weinbergstraße den Ast eines Baumes ab, der in der Folge die Fahrbahn blockierte. Die FF Mautern schnitt den beschädigten Ast mit der Motorsäge vom Baum ab und machte so den Verkehrsweg wieder frei.


Kurz nachdem die Mitglieder der FF Mautern von der Inspektionsübung zurück gekommen waren mussten sie schon wieder ausrücken. Auf dem Gelände der Kaserne Mautern war ein großer Berg an Grünschnitt, Laub und Wurzelstöcken in Brand geraten.


Am 25.03.2007 wurde die FF Mautern um 00:40 zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein PKW hatte auf der B33 in Fahrtrichtung Mautern die Baustellenabsperrung bei Hundsheim durchbrochen und war in die Künette gestürzt. Der Fahrer konnte sich selbst unverletzt aus dem schwer beschädigten Fahrzeug befreien. Das Fahrzeug wurde von der FF Mautern mit dem Kran des Wechselladerfahrzeugs geborgen.


Am 12.03.2007 kam es am frühen Nachmittag auf einem Gelände des Österreichischen Bundesheeres bei der Kaserne Mautern zu einem Flurbrand. Ein paar hundert Quadratmeter Wiese standen bereits in Flammen. Die Besatzung von Tank 1 Mautern, Tank 2 Mautern sowie Soldaten der ABC-Abwehrkompanie Mautern, die ebenfalls mit einem Tanklöschfahrzeug zur Brandstelle alarmiert worden waren, konnten das Feuer mittels HD-Schnellangriffseinrichtungen und Feuerpatschen schnell löschen.