Der heftige Schneefall in den Nachtstunden von Samstag auf Sonntag veranlasste die Feuerwehr dazu auf den Einsatzfahrzeugen Schneeketten anzulegen um selbst sicher unterwegs zu sein. Dass dies die richtige Entscheidung war, stellte sich kurz darauf heraus.

 

Die Weihnachtsruhe der Kamerdinnen und Kameraden wurde gestern Abend - am Stefanitag - auf Grund eines Terrassenbrandes in einer Wohnhausanlage in Mautern abrupt beendet. Auf der Terrasse einer ebenerdigen Wohnung hatte eine Aufbewahrungsbox Feuer gefangen und die Alarmzentrale alarmierte die Feuerwehren Mautern, Baumgarten und Mauternbach zu einem Wohnungsbrand.

Am 22. November 2016 gegen 08:30 Uhr wurde die Feuerwehr Mautern zu einem vermutlichen Brandalarm ins Landespflegeheim Mautern mittels Sirenenalarm gerufen.

Am Samstagvormittag, den 29. Oktober 2016 wurde die Feuerwehr Mautern zu einer technischen Hilfeleistung am Treppelweg Höhe Schererhaus gerufen. Ein Biber hatte einen Baum derart angefressen, dass dieser auf den Treppelweg zu stürzen drohte. Die Feuerwehr Mautern rückte mit 2 Fahrzeugen zum Einsatzort aus und konnte mit einem kontrollierten Schnitt mit der Motorkettensäge den Baum zu Fall bringen. Dieser wurde schließlich in tragbare Stücke geschnitten und vom Treppelweg entfernt. Nach rund einer Stunde konnten die ausgerückten Kräfte wieder einrücken.

Gestern Vormittag alarmierte die ÖBB Notfallleitstelle via der Bezirksalarmzentrale die Feurwehr Mautern zu einem T2 - technischer Einsatz mit der Zusatzinformation technische Menschenrettung an der Zugstrecke Herzogenburg – Krems.