Der Valentinstag stand für die Feuerwehren der Unterabschnitts Mautern ganz im Zeichen des Funkens im Feuerwehrdienst. Auch wenn die herkömmliche Art der Kommunikation in vielen Belangen (Administration, Postwesen, etc.) vielerorts mit E-Mail und Handy abläuft ist der Funk im Einsatzfall ein unabdingbares Kommunikationsmittel.

Die Zukunft ist vor Dir!

Diesen Slogan hat der eingefleischte Elektroautofahrer Ing. Gregor Terrer, MSc. in der Heckscheibe seines Renault Zoe – einem typischen e-Autos. Die Tendenz der Fahrzeugzulassungen verweist auf einen eindeutigen Trend, dass e-Autos oder Hybrid Fahrzeug (Kombination aus Verbrennungsmotor & Elektroantrieb) in Zukunft im Straßenverkehr keine Seltenheit mehr sein werden. Grund genug für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mautern sich mit der Thematik e-Autos und ihre Gefahren tiefgreifend auseinander zu setzen.

... so lautete das Meldebild, für die drei Feuerwehren des Unterabschnittes (Baumgarten, Mautern und Mauternbach), welche an einer Einsatzübung am Donnerstag, den 4. Jänner 2018 um 18:45 Uhr in Baumgarten teilnahmen.

Am Mittwoch den 13.12.2017 fand die monatliche „Basics“ Übung der Feuerwehr Mautern statt. Dieses Übungsformat behandelt die Grundsätze im Feuerwehrdienst. Dieses Mal stand das Thema Kleinlöschgeräte auf dem Programm. Darunter versteht man die Geräte der Feuerwehr, welche zur Brandbekämpfung von Klein- und Entstehungsbränden gedacht sind. 

Gestern Abend fand auf Unterabschnittsebene in Mauternbach eine Einsatzleiterschulung statt. Unter der Leitung des Abschnittssachbearbeiter-Teams Günter Hablas und Stefan Schovanec sollte ein bereits erfolgtes Übungsszenario aufgearbeitet werden. Weiterer Punkt an diesem Abend war die „neue“ Befehlsgebung, welche eingangs von Christoph Simlinger vorgestellt wurde.