Drucken

Am Mittwoch, den 28. September fand am Gelände des städtischen Bauhofs Mautern eine technische Übung mit folgendem Lagebild statt:  Eine bei Ladearbeiten verunfallte Person wurde von einem schweren Teil eingeklemmt und konnte von der zweiten anwesenden Person bis zur Alarmierung nicht befreit werden. Besonderheit war die Annahme, dass bei den Arbeiten ein Fass mit Pflanzenschutzkonzentrat umgekippt und ausgelaufen war. Aufgrund des reizenden und gesundheitsgefährdenden Stoffes mussten die Rettungsarbeiten unter Verwendung von schwerem  Atemschutz durchgeführt werden.

18 KameradInnen nahmen an der Übung teil und beübten die Abläufe und Tätigkeiten sowie die Zusammenarbeit der verschiedenen Funktionen im einsatznahen Szenario. Durch den gezielten Einsatz von Hebekissen konnte die Aufgabe effektiv und sicher erledigt werden.

Im Anschluss an den praktischen Teil nahm man sich viel Zeit die Übung und weitere Möglichkeiten der Rettung sowie weitere Maßnahmen für die Dekontamination durchzusprechen.

Die Übungsausarbeiter OLM Stephan Gruber und VM Martin Seitner bedankten sich bei den Teilnehmern für ihr Interesse und sprachen auch der Stadtgemeinde Mautern und den Bauhofmitarbeitern Dank für die Überlassung des Geländes und die Mithilfe in der Ausführung aus.

techn_Ubung_Bauhof_01.JPGtechn_Ubung_Bauhof_02.JPGtechn_Ubung_Bauhof_03.JPGtechn_Ubung_Bauhof_04.JPGtechn_Ubung_Bauhof_05.JPGtechn_Ubung_Bauhof_06.JPGtechn_Ubung_Bauhof_07.JPGtechn_Ubung_Bauhof_08.JPG


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.