Nach den Räumungsübungen am vergangenen Freitag und dem gestrigen Einsatz der im Aufzug eingeschlossenen Personen fand sonntagmorgens eine Unterabschnittsgesamtübung mit allen drei Feuerwehren im Bereich des Kasernengeländes statt. Übungsannahme war ein Unfall eines PKW´s mit einem LKW, welcher Gefahrengüter geladen hatte. Dabei wurden vier Personen in dem Kraftwagen eingeklemmt und beim Lastkraftwagen gab es ein Leck in dem Transportbehälter, zudem verlor der LKW Lenker das Bewusstsein.

Am Übungsort trafen nach und nach die weiteren Einsatzkräfte ein und der Übungsleiter (ÜL)  erteilte den einzelnen Fahrzeugkommandaten ihre Aufgaben. Das zuerst am Ort eingetroffene HLF erkundete mittels Atemschutztrupp die Situation und überbrachte dem ÜL weitere Informationen über die geladenen Gefahrenstoffe und der Schadenslage.Parallel dazu erfolgte sofort ein großräumiges Absperren des Gefahrenbreiches. Auf Grund der Erkundungsergebnisse wurde die Schutzstufe der Einsatzkräfte erhöht und primär die Personenrettung durchgeführt. Das zweiteintreffende Fahrzeug war das Rüstfahrzeug Mautern, welches beim - glücklicherweise außerhalb des Gefahrenbereiches befindlichen -  PKW´s die Personenrettung mittels hydraulischem Rettungssatz durchführte. Die dritteintreffende FF Baumgarten unterstützten den „Schadstoff“ Trupp bei den Sicherungsmaßnahmen sowie Abdichtmaßnahmen am Unfall-LKW. Zudem wurde der Druckbelüfter mit Wasserwand als Sicherheitseinrichung für die Rüst-Besatzung installiert. Die FF Mauternbach stellte die Wasserversorgung sicher und unterstützte in weiterer Folge beide Teams sowohl beim Schadstoff als auch bei der Personenrettung.

Im Anschluss an die Übung gab es seitens des Übungsleiters sowie der Übungsausarbeitern eine kurze Rückschau über die einzelnen Lagebilder. Großer Dank ergeht an die 24 Kameradinnen und Kameraden aller drei Wehren, welche den Sonntagvormittag für die gemeinsame Übung geopfert  hatten. Die größeren Einsätze der letzten Zeit haben  gezeigt wie wichtig das gemeinsame Zusammenspiel aller Feuerwehren im Gemeindegebiet ist, da ja viele FF KameradInnen tagsüber beruflich nicht greifbar sind.  Auch den beiden Zugskommandanten BM Fink und BM Brauneis gilt ein herzliches Dankeschön für die ausgzeichnet vorbereitete und interessant gestaltete Gesamtübung. 

UA_Gesamtubung_2016_01.jpgUA_Gesamtubung_2016_02.jpgUA_Gesamtubung_2016_03.jpgUA_Gesamtubung_2016_04.jpgUA_Gesamtubung_2016_05.jpgUA_Gesamtubung_2016_06.jpgUA_Gesamtubung_2016_07.jpgUA_Gesamtubung_2016_08.jpgUA_Gesamtubung_2016_09.jpgUA_Gesamtubung_2016_10.jpgUA_Gesamtubung_2016_11.jpgUA_Gesamtubung_2016_12.jpgUA_Gesamtubung_2016_13.jpgUA_Gesamtubung_2016_14.jpgUA_Gesamtubung_2016_15.jpgUA_Gesamtubung_2016_16.jpgUA_Gesamtubung_2016_17.jpg


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.