Für die gestern, den 18. Oktober, stattgefundene technische Übung hatten die Übungsleiter zwei Übungsszenarien mit dem Schwerpunkt „sichere Menschenrettung aus Höhen und Tiefen“ vorbereitet. Dazu bedienten sich die 12 Übungsteilnehmer verschiedener Konstruktionen, bei denen Feuerwehrleitern die Hauptrolle einnahmen.

Bei der Station „Schachtrettung mittels Steckleiterverbindungsteil“ galt es die Rettung einer bewusstlosen Person, aus einem mehrere Meter tiefen Schacht sicher und möglichst schonend zu bewerkstelligen. Dazu wurde mit der Steckleiter eine Art A-förmiges Gestell gebaut, an welchem eine Umlenkrolle montiert wurde. Da im Einsatzfall in einem Schacht möglicherweise nicht atembare Luftverhältnisse vorliegen könnten, begab sich ein Retter mit umluftunabhängigem Atemschutz zur verunfallten Person (in diesem Fall eine Übungspuppe) und bereitete sie für die Rettung vor. Mit vereinten Kräften konnte diese dann aus dem Schacht gezogen werden.

Die zweite Station „Rettung aus Höhen mittels Leiternarm“ hatte die schonende Rettung verletzter Personen aus höher gelegenen Lagen zum Inhalt. Hier bauten die Einsatzkräfte unter Verwendung der Schiebeleiter in Kombination mit einer Umlenkrolle und einer Rettungsleine eine senkrechte, sich parallel zu einer Wand befindliche, Konstruktion. Diese wurde noch durch Bindeleinen gegen Kippen gesichert. Anschließend verlagerten die zwei Retter die verletzte Person (hier kam abermals eine entsprechende Übungspuppe zum Einsatz) in die Korbschleiftrage um, sicherten diese korrekt. Danach erfolgte die „Verbindung“ mit dem Leiternarm  und so gelang es die Korbschleiftrage schonend aber vor allem sicher zwischen Wand und Leiternarm abzuseilen.

Im Anschluss daran teilten die Teilnehmer bei einer Übungsnachbesprechung ihre Erkenntnisse und Eindrücke. Danach rückten die Übungsteilnehmer wieder ins Feuerwehrhaus ein und stellten die Einsatzbereitschaft her.

Ein großes Dankeschön geht an die Stadtgemeinde Mautern für das Zurverfügungstellen des Übungsobjektes und ein ebensolches Dankeschön an die beiden Übungsleiter OLM Elias Millbacher und VM Martin Seitner.

Leitern_Ubung-01.jpgLeitern_Ubung-02.jpgLeitern_Ubung-03.jpgLeitern_Ubung-04.jpgLeitern_Ubung-05.jpgLeitern_Ubung-06.jpgLeitern_Ubung-07.jpgLeitern_Ubung-08.jpgLeitern_Ubung-09.jpgLeitern_Ubung-10.jpgLeitern_Ubung-11.jpg


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.