Drucken

Die Zukunft ist vor Dir!

Diesen Slogan hat der eingefleischte Elektroautofahrer Ing. Gregor Terrer, MSc. in der Heckscheibe seines Renault Zoe – einem typischen e-Autos. Die Tendenz der Fahrzeugzulassungen verweist auf einen eindeutigen Trend, dass e-Autos oder Hybrid Fahrzeug (Kombination aus Verbrennungsmotor & Elektroantrieb) in Zukunft im Straßenverkehr keine Seltenheit mehr sein werden. Grund genug für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mautern sich mit der Thematik e-Autos und ihre Gefahren tiefgreifend auseinander zu setzen.

Zu Beginn der Schulung erfolgte durch Dominik Beilner eine Einschulung auf die Tablet-PC´s in den Einsatzfahrzeugen und die darauf installierten APP´s, damit die Kameradinnen und Kameraden im Anschluss daran das nötige Tool (PKW – Notfallkarten) verfügbar hatten.

Gegen 19.00 Uhr fanden sich auch noch 13 weitere Mitglieder der Feuerwehren Baumgarten und Mauternbach zur Schulung ein. Der e-Auto Experte Gregor Terrer - selbst auch Feuermitglied der FF Krems - lieferte den Anwesenden grundlegende Informationen über die Antriebssysteme und vor allem den Gefahren die hierbei ausgehen können. Herzstück von e-Fahrzeugen - aber auch in Hybrid-Pkws verbaut - sind die Lithium Ionen Akkus, welche die Energie speichern um das Fahrzeug anzutreiben.

In seiner Präsentation ging der Vortragende insbesonders auf die Gefährdungen aber auch über die Mythen von verunfallten Elektrofahrzeugen ein. Darüber hinaus verwies Gregor Terrer worauf die Feuerwehr achten muss, wenn solche Fahrzeug aus Unfallsituationen „entfernt“ werden müssen um Verkehrsflächen frei zu machen.

Dem Vortrag wohnten auch zwei Mitarbeiter der Firma Birngruber bei, sie erklärten Details und Umsetzungen bei den Fahrzeugen der Marke VW. Im Anschluss konnten sich die Anwesenden an drei Elektrofahrzeugen – e-Golf (Fa. Birngruber), BMW i3 (Fa. BMW Auer) sowie an Gregor Terrer´s Renault Zoe die unterschiedlichen Antriebssysteme und deren Sicherheitseinrichtungen informieren.

Nach rund zwei Stunden Fragen und Antworten wurde die Winterschulung mit der Erkenntnis beendet, dass diese neue Art der Mobilität, speziell in Unfall- oder Fahrzeugbrand-Situationen, neue Gefahren und Herausforderungen mit sich bringt.

 Ein großes Dankeschön gilt hier dem Vortragenden Ing. Gregor Terrer, MSc. sowie der Firma Birngruber mit Betriebsleiter Matthias Trappl und Servicemeister Andreas Winkler und dem Autohaus BMW Auer für die Zurverfügungstellung der e-Fahrzeuge.

Winterschulung_2018_-01.JPGWinterschulung_2018_-02.JPGWinterschulung_2018_-03.JPGWinterschulung_2018_-04.JPGWinterschulung_2018_-05.JPGWinterschulung_2018_-06.JPGWinterschulung_2018_-07.JPGWinterschulung_2018_-08.JPGWinterschulung_2018_-09.JPGWinterschulung_2018_-10.JPGWinterschulung_2018_-11.JPGWinterschulung_2018_-12.JPGWinterschulung_2018_-13.JPGWinterschulung_2018_-14.JPGWinterschulung_2018_-15.JPGWinterschulung_2018_-16.JPGWinterschulung_2018_-17.JPGWinterschulung_2018_-18.JPGWinterschulung_2018_-19.JPGWinterschulung_2018_-20.JPG


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.