Am 08. August stand bei den Basics die Eigenversorgung des HLFA3 mit Löschwasser auf dem Programm. Bei hochsommerlichen Temperaturen von 37°C galt es für die Übungsteilnehmerinnen und –teilnehmer die Löschwasserversorgung selbständig sicher zu stellen.

Da im HLFA keine herkömmlichen A-Saugschläuche gelagert sind, erfolgte die Löschwasserversorgung mittels den beiden Unterwasserpumpen UWP 4 und UWP 8.

Übungsleiter und Basics-Leiter BM Michael Brauneis erklärte den Teilnehmer wie wichtig die ausreichende Wasserversorgung beim Betrieb von verbrauchsintensiven Löschgeräten wie z.B. dem Hydro-Schild, Hohlstrahlrohren aber auch dem Wasserwerfer ist. Hierbei kommt auch dem Maschinisten eine essentielle Aufgabe zu, um den Zufluss und Abfluss des Löschwassers stets im Auge zu behalten um keine möglichen Schäden an der Einbaupumpe zu verursachen.

An dieser Basics-Übung beteiligten sich 11 Kameradinnen und Kameraden, welche das kühle Nass bei der Hitze sichtlich genossen.

08_08_Basics_-01.jpg08_08_Basics_-02.JPG08_08_Basics_-03.JPG08_08_Basics_-04.JPG08_08_Basics_-05.JPG08_08_Basics_-06.JPG08_08_Basics_-07.JPG08_08_Basics_-08.JPG08_08_Basics_-09.JPG08_08_Basics_-10.JPG08_08_Basics_-11.JPG08_08_Basics_-12.JPG08_08_Basics_-13.JPG08_08_Basics_-14.JPG08_08_Basics_-15.JPG


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.