Heute Samstag den 06. Oktober fand unter der Leitung des Wasserdienstsachbearbeiters des Bezirksfeuerwehrkommandos Krems Alexander Zsvikovits eine bezirksübergreifende Wasserdienstübung mit der Annahme eines Schiffsbrandes auf der Donau statt.

Neben den „örtlichen“ Donaufeuerwehren Krems, Mautern und Palt nahmen gemäß  Donau-Alarmplan auch die Feuerwehren Aggsbach Markt, Dürnstein, Krems-Hollenburg, Spitz, Traismauer, Weißenkirchen an dieser Übung teil. Übungsannahme war, dass auf einem Passagierschiff – in diesem Fall das Motorschiff Negrelli der VIA Donau – ein Brand ausgebrochen war und mehrere Personen verletzt bzw.  vermisst wurden.

Neben Bezirksfeuerwehrkommandant Martin Boyer waren seitens der BH Krems Bezirkshauptfrau Dr. Elfriede Mayrhofer, seitens des NÖ Landesfeuerwehrverbandes der Vorsitzende des Wasserdienstausschusses Reinhard Steyrer und seitens der Gewässeraufsicht Mag. Andrea Perschl anwesend um sich selbst ein Bild von den Rettungs- und Löschvorgängen auf dem Wasser zu überzeugen.

Die Feuerwehr Mautern war bei dieser Übung gleich an drei Fronten eingesetzt. Das A-Boot Mautern führte vom Wasser aus einen Löschangriff durch, das FRB Mautern unterstützte bei der Evakuierung des Schiffes und ein Atemschutztrupp des HLFA führte an Board der Negrelli Löscharbeiten durch und unterstützte die Suche von Vermissten.

Das Fazit der Übung war unisono, dass die eigene Sicherheit der Einsatzkräfte stets oberste Priorität haben muss und dass besondere Sorgfalt in Umgang mit Atemschutzgeräten an Board aber vor allem beim Transport „zum Einsatzobjekt“ gewährleistet sein muss. Zudem galt es die Sicherheit der „Passagiere“ – im heutigen Übungsfall Übungsdarsteller der Feuerwehrjugend- zu gewährleisten und aufrecht zu erhalten.

Bei dieser Übung erwies sich der Fokus der Wasserdienstausbildung in Mautern auf die Brandbekämpfung auf dem Wasser als ein Eckpfeiler für solche Einsatzszenarien.

Fotocredit: Manfred Wimmer / Fireworld.at WEB: http://www.fireworld.at/ und Feurwehr Mautern

BFK_WD_Ubung_-01.JPGBFK_WD_Ubung_-02.JPGBFK_WD_Ubung_-03.JPGBFK_WD_Ubung_-04.jpgBFK_WD_Ubung_-05.jpgBFK_WD_Ubung_-06.jpgBFK_WD_Ubung_-07.jpgBFK_WD_Ubung_-08.jpgBFK_WD_Ubung_-09.jpgBFK_WD_Ubung_-10.jpgBFK_WD_Ubung_-11.jpgBFK_WD_Ubung_-11a.JPGBFK_WD_Ubung_-11b.JPGBFK_WD_Ubung_-12.jpgBFK_WD_Ubung_-13.jpgBFK_WD_Ubung_-14.jpgBFK_WD_Ubung_-15.jpgBFK_WD_Ubung_-16.jpgBFK_WD_Ubung_-17.jpgBFK_WD_Ubung_-18.jpgBFK_WD_Ubung_-19.jpgBFK_WD_Ubung_-20.jpgBFK_WD_Ubung_-21.jpgBFK_WD_Ubung_-22.jpgBFK_WD_Ubung_-23.jpgBFK_WD_Ubung_-24.jpgBFK_WD_Ubung_-25.jpgBFK_WD_Ubung_-26.jpgBFK_WD_Ubung_-27.jpgBFK_WD_Ubung_-28.jpgBFK_WD_Ubung_-29.jpgBFK_WD_Ubung_-30.jpgBFK_WD_Ubung_-31.jpgBFK_WD_Ubung_-32.jpgBFK_WD_Ubung_-32a.JPGBFK_WD_Ubung_-32b.JPGBFK_WD_Ubung_-33.jpgBFK_WD_Ubung_-34.jpgBFK_WD_Ubung_-35.jpgBFK_WD_Ubung_-36.jpgBFK_WD_Ubung_-37.jpgBFK_WD_Ubung_-38.jpgBFK_WD_Ubung_-39.jpgBFK_WD_Ubung_-40.jpg