Die eigene Sicherheit hat für die Freiwillige Feuerwehr stets oberste Priorität, wenn es darum geht in Not geratene Personen best- und vor allem schnellstmöglich zu helfen bzw. zu retten. Dies fängt bei der persönlichen Schutzausrüstung (Helm, Einsatzbekleidung, Einsatzstiefel, …) an und führt über sicheres und effektives Arbeiten am Einsatzort bis hin zur Absicherung der Einsatzstelle um gefahrlos Helfen zu können.

Da oftmals wenig Augenmerk auf „die Fahrt  zum Einsatzort“ gelegt wird, wo zum einen ganz sicher eine Stresssituation für den Fahrzeug-Lenker herrscht und zum anderen auch die Fahrbahnbedingungen besonders jetzt im Winter bei Glätte, Schneefall oder bei Nässe eine Herausforderung darstellen, nahmen die Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr Mautern dies zum Anlass um für 12 Fahrzeug-Lenkerinnen und –Lenker ein Fahrsicherheitstraining in Melk auf dem ÖAMTC Testgelände abzuhalten.

Neben den Einsatzfahren galt auch ein Schwerpunkt den Fahrzeug-Lenkerinnen und Lenkern, welche bei Bewerben und speziell mit der Feuerwehrjugend viele Kilometer auf der Straße zurücklegen um zu trainieren wie sich die Fahrzeuge in Extremsituationen verhalten, auch in Zukunft weiterhin unfallfrei nach Hause zu kommen.

Fahrsicherheitstraining_2019__01.jpgFahrsicherheitstraining_2019__02.jpgFahrsicherheitstraining_2019__03.jpgFahrsicherheitstraining_2019__04.jpgFahrsicherheitstraining_2019__05.jpgFahrsicherheitstraining_2019__06.jpgFahrsicherheitstraining_2019__07.jpgFahrsicherheitstraining_2019__08.jpgFahrsicherheitstraining_2019__09.jpgFahrsicherheitstraining_2019__10.jpgFahrsicherheitstraining_2019__11.jpgFahrsicherheitstraining_2019__12.jpgFahrsicherheitstraining_2019__13.jpgFahrsicherheitstraining_2019__14.jpgFahrsicherheitstraining_2019__15.jpgFahrsicherheitstraining_2019__16.jpg


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.