Am Mittwoch den 05. Juni hielt die Feuerwehr Mautern eine Branddienstübung im Pflege- und Betreuungszentrum gemäß der Alarmstufe B2 gemeinsam mit den Feuerwehren Baumgarten, Mauternbach und darüber hinaus mit der FF-Furth und der Drehleiter der Hauptwache Krems ab . Übungsannahme war ein TUS-Alarm der sich in weiterer Folge als Zimmerbrand in einem Wohnbereich mit insgesamt sechs Bewohnern darstellte.

Der Fahrzeugkommandant des ersteintreffenden Fahrzeuges wurde bei der Erkundung bereits durch die diensthabende Stationsschwester eingewiesen und über die Schadenslage informiert, wodurch dieser die Alarmstufenerhöhung veranlasste und die weiteren Kräfte laut Alarmplan in Marsch gesetzt wurden.  

Die eingesetzten Atemschutztrupps hatten neben der Brandbekämpfung die Herausforderung, die teilweise bettlägrigen bzw. eingeschränkt mobilen Übungsdarsteller unverzüglich aus dem Gefahrenbereich im 1. Obergeschoß zu evakuieren und zu retten. Im gesicherten Bereich im Freibereich übergaben sie diese dann an die Mitarbeiter des PBZ zur weiteren Betreuung. Zwei Personen, welche sich auf den Balkon retten konnten wurden mittels der Schiebeleiter und eine Person im Dachgeschoß mittels der Drehleiter Krems aus ihrer Lage befreit.

Aus einsatztaktischer Sicht lieferten die Verwendung der Brandfluchthauben und der Evakuierungsmatratze (Anm. kommt bei bettlägrigen Bewohnern zur Anwendung um diese rasch aus dem Gefahrenbereich zu bringen) wichtige Erkenntnisse für die Einsatzkräfte. Die Möglichkeit diese Übung mit Nassleitungen gespeist durch den Wandhydranten durchzuführen, rundeten den Übungserfolg ab und überprüften zusätzlich die Funktionalität der Haustechnik.

Bei der abschließenden Übungsnachbesprechung vor versammelter Mannschaft und den Mitarbeitern des Pflege- und Betreuungszentrums erfolgte eine Vorstellung der Evakuierungsmatratze durch den Brandschutzbeauftragten Rainer Fritz und deren korrekte Handhabung.

Die Freiwillige Feuerwehr Mautern möchte sich auf diesem Wege nochmals herzlich bei Frau Direktorin Christine Baumühlner und ihrem Team für die Möglichkeit das PBZ zu beüben bedanken.   

LPZ_Ubung_2019__01.jpgLPZ_Ubung_2019__02.jpgLPZ_Ubung_2019__03.jpgLPZ_Ubung_2019__04.jpgLPZ_Ubung_2019__05.jpgLPZ_Ubung_2019__06.jpgLPZ_Ubung_2019__07.jpgLPZ_Ubung_2019__08.jpgLPZ_Ubung_2019__09.jpgLPZ_Ubung_2019__10.jpgLPZ_Ubung_2019__11.jpgLPZ_Ubung_2019__12.jpgLPZ_Ubung_2019__13.jpgLPZ_Ubung_2019__14.jpgLPZ_Ubung_2019__15.jpgLPZ_Ubung_2019__16.jpgLPZ_Ubung_2019__17.jpgLPZ_Ubung_2019__18.jpgLPZ_Ubung_2019__19.jpgLPZ_Ubung_2019__20.jpgLPZ_Ubung_2019__21.jpgLPZ_Ubung_2019__22.jpgLPZ_Ubung_2019__23.jpgLPZ_Ubung_2019__24.jpgLPZ_Ubung_2019__25.jpgLPZ_Ubung_2019__26.jpgLPZ_Ubung_2019__27.jpgLPZ_Ubung_2019__28.jpgLPZ_Ubung_2019__29.jpgLPZ_Ubung_2019__30.jpgLPZ_Ubung_2019__31.jpgLPZ_Ubung_2019__32.jpgLPZ_Ubung_2019__33.jpgLPZ_Ubung_2019__34.jpgLPZ_Ubung_2019__35.jpgLPZ_Ubung_2019__36.jpgLPZ_Ubung_2019__37.jpgLPZ_Ubung_2019__38.jpgLPZ_Ubung_2019__39.jpgLPZ_Ubung_2019__40.jpgLPZ_Ubung_2019__41.jpgLPZ_Ubung_2019__42.jpgLPZ_Ubung_2019__43.jpg
    


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.