Nicht nur am Land sondern auch zu Wasser ist eine stätige und regelmäßige Fahrerschulung und Weiterbildung wichtig. 

Um die bereits erworbene Fähigkeiten weiter zu verbessern, trafen sich einige Mitglieder am 31.07. zu einer Wasserdienstweiterbildung.

Trainiert wurde neben den routinemäßigen in Betrieb nehmen der Einsatzboote auch das Aufnehmen von treibenden Personen im Wasser sowie das Schleppen von in Not geratenen Booten. Mit dem Feuerwehrrettungsboot (FRB) und dem Arbeitsboot (A-Boot) wurden die Aufgaben absolviert. Bei der Station "Rettung einer treibenden Person" wurden verschiedenste Möglichkeiten ausprobiert, um die Person aus dem Wasser zu retten. Nach einigen erfolgreichen Durchgängen konnte auf die nächste Station übergegangen werden. Hier galt es ein in Not geratenes Boot "einzufangen" und aufzunehmen um es danach zum nächstgelegenen Abstellplatz zu verbringen. Dafür kam eine Konstruktion zum Einsatz, welche genau für diese Aufgabe konzipiert wurde.

Nach rund zweieinhalb Stunden intensiven Training konnten die Schiffsführer mit den Boote wieder in den Hafen einlaufen. 

20210731_092104.jpg20210731_092729.jpg20210731_093027.jpg20210731_093035.jpg20210731_093055.jpg20210731_093402.jpg20210731_093418.jpg20210731_093456.jpg20210731_093508.jpg20210731_093600.jpg20210731_093929.jpg20210731_095222.jpg20210731_095404.jpg20210731_095515.jpg20210731_101900.jpg20210731_101958.jpg20210731_102608_01.jpg


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.