Am 31. August hielt die 2. Gruppe des 2. Zuges der FF-Mautern unter der Leitung von Gruppenkommandant Christoph Simlinger eine Gruppenübung im Hafengelände ab. Das Übungsziel lag darin, das korrekte Vorgehen mit Atemschutz zu trainieren bzw. zu festigen.

Die Übungsteilnehmer wiederholten den Vorgang des Anleiterns mittels Steckleiter und anschließendem Aufstieg in das Erste Obergeschoss, sowohl mit als auch ohne Löschleitung. Ebenso wurde das Aufziehen einer Löschleitung mit Hilfe des Strahlrohrknotens erprobt.

Anschließend wurden die oben genannten Techniken truppweise mit angelegtem Atemschutz in einem kleinen Szenario angewendet. Hier galt es einen Innenangriff im ersten Obergeschoß über die Leiter vorzunehmen.

Diese Gruppenübung ist Teil einer Serie aufeinander aufbauender Übungen, die bereits im Juli starte und noch Ende September fortgesetzt wird.

08_31_ATS_Leitern_10.jpg08_31_ATS_Leitern_11.jpg08_31_ATS_Leitern_12.jpg08_31_ATS_Leitern_13.jpg08_31_ATS_Leitern_14.jpg08_31_ATS_Leitern_15.jpg08_31_ATS_Leitern_16.jpg08_31_ATS_Leitern_17.jpg08_31_ATS_Leitern_18.jpg08_31_ATS_Leitern_19.jpg


AdmirorGallery 5.2.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.