Beitragsseiten

 © FF Mautern
Am 11.03.2006 nahmen 12 Mann der Feuerwehr Mautern als erste Feuerwehr im Bezirk Krems an einem Fahrsicherheitstraining auf dem Testgelände des ÖAMTC in Melk (Wachauring) teil.

 

Die Feuerwehr Mautern war mit dem TLF 4000, dem Wechselladefahrzeug, dem neuen Rüst-Fahrzeug, dem KLF und einem Mannschaftstransporter auf dem Testgelände unterwegs, um die Einsatzfahrzeuge auch in kritischen Situationen richtig zu beherrschen.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung ging es in die Praxis, wo das Fahrverhalten von den Einsatzfahrzeugen getestet wurde.

Folgende Übungen standen auf dem Programm:

  • Bremsverhalten auf unterschiedlichen Fahrbahnbeschaffenheiten (mit und ohne ABS)
  • Kurvenfahren auf rutschigem Untergrund 
  • Ausweichen bei plötzlich auftauchenden Hindernissen (Wasserwand) 
  • Slalomparcours 
  •  Ziel- und Vollbremsungen aus unterschiedlichen Geschwindigkeiten

Dabei konnten alle Kursteilnehmer die Übungen abwechselnd mit jedem Fahrzeug absolvieren.

Zum Abschluss wurde mit dem WLF bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h mittels Vollbremsung ein Bremsweg von rund 25 Meter ermittelt. Bei Tempo 60 beträgt die Aufprallgeschwindigkeit nach diesen 25 m immer noch
beachtliche 38 km/h.

Fazit: Selbst erfahrene Kraftfahrer waren von den Auswirkungen, längere Bremswege auf Grund von erhöhter Geschwindigkeit, erstaunt.
Diese Ausbildung kann jedem Verkehrsteilnehmer nur empfohlen werden.

© FF Mautern