Ziel der letzten Übung war es den Übungsteilnehmenden auf die Ausrüstung zum „Sichern und Halten“ von Einsatzkräften nahe zu bringen. Dabei wurde in zwei Stationen zuerst das „Halten“ mittels Feuerwehrgurt, Rettungsleine, Reepschnur, Bandschlingen und Karabinern geübt . Beim „Halten“ sollen die Einsatzkräfte so abgesichert sein, dass es zu keinem ungewollten Sturz kommen darf.

Am Sonntag den 19. Juli absolvierte, unser seit heuer aktives Feuerwehrmitglied, Richard Emberger das Lehrgangsmodul "Abschluss Fahren mit der Feuerwehrzille" mit ausgezeichnetem Erfolg! Die Prüfung erfolgte am Sonntag bei hochsommerlichen Temperaturen im Bereich des heimischen Feuerwehrhafens.

Am Dienstag den 23.06.2015 fand der dritte und letzte Teil der „Schwerpunktausbildung Brandeinsatz“ statt. Ziel war es,  die Erfahrungen und Erkenntnisse aus den vorangegangen Teilen in einer Abschlussübung einzubringen und umzusetzen.

Sonntagvormittag stand für die Kameraden Dominique Hackl und Richard Hutter ganz im Zeichen des Wasserdienstes. Für die Beiden stand das Abschlussmodul „Fahren mit der Feuerwehrzille (ASMWD20)“ auf dem Programm.

Am Freitag den 15. Mai 2015 fand der zweite Teil der „Schwerpunkausbildung Brandeinsatz“ statt.

Standen im ersten Teil die Basics am Programm, gingen wir diesmal auf den Türcheck (Hitzekontrolle der Eingangstüre), Flash Over (Feuerübersprung), Backdraft (Rauchgasentzündung)  und die Suchtechniken genauer ein.