Motorzille lief auf Grund und schlug Leck

Aktualisiert: 16. Juli


Am späteren Sonntagnachmittag, als wir gerade auf dem Rückweg eines absolvierten Einsatzes waren, wurden wir abermals von der Bezirksalarmzentrale gemeinsam mit den Feuerwehren Krems und Palt zu einer Bootsbergung alarmiert.


Boot in Notlage - auf Grund gelaufen“ lautete der Alarmtext.


Das noch voll besetzte Kleinrüstfahrzeug rückte direkt in den Feuerwehrhafen aus und die Mannschaft begab sich umgehend mit dem A-Boot Mautern stromaufwärts auf die Suche nach den Hilfesuchenden.

Parallel rückte Bus Mautern und in weiterer Folge das Hilfeleistungsfahrzeug am Landweg zur Einsatzstelle aus.


Am rechten Donauufer, oberhalb des Mauterner Badestrandes hatte eine Motorzille samt Besatzung angelandet, nachdem die Zille zuvor im Bugbereich bei der Naufahrt leck schlug und rasch mit Wasser volllief.

Für die weiteren anrückenden Einsatzkräfte und dem Rettungsdienst konnte baldigst Entwarnung gegeben werden, da die Besatzung bereits an Land war und es zum Glück keine verletzten Personen gab.

Die Feuerwehr Mautern dichtete provisorisch die Schadstelle ab, um die Motorzille per Muskelkraft in den nahe gelegenen Hundsheimer Sporn zu bringen, von wo sie mit dem Kran Mautern aus dem Wasser gehoben und in sichere Verwahrung verbracht wurde.




0 Ansichten

Startseite | Aktuelles | Beitrag

Kontakt

Impressum
Datenschutzerklärung

© 2022 Freiwillige Feuerwehr Mautern
Alle Rechte vorbehalten

Freiwillige Feuerwehr
Mautern an der Donau