Die Sachgebiete
der Feuerwehr Mautern.

Sachgebiet
Sachgebiet

Das Kommando bedient sich bei seiner Arbeit auch der Hilfe von sogenannten Chargen des Fachdienstes und Sachbearbeiter:innen, welche eigenständig ein Sachgebiet übernehmen. 
Zu den Chargen Fachdienst zählen: der Fahrmeister und die Gehilfen des Fahrmeisters, der Zeugmeister und die Gehilfen des Zeugmeisters, der Stellvertreter des Leiters des Verwaltungsdienstes, der Gehilfe des Leiters des Verwaltungsdienstes und die Sachbearbeiter, denen die Betreuung eines bestimmten Sachgebietes in der Feuerwehr übertragen wurde.

Sie sind dafür verantwortlich, dass in ihren Bereichen alles reibungslos funktioniert und werden auch teilweise mit Führungsaufgaben betraut.

Atemschutz

Der Atemschutz spielt im Feuerwehrwesen vor allem für den Selbstschutz eine wichtige Rolle. Diese Geräte schützen die Einsatzkräfte vor Rauch, giftigen Dämpfen sowie Sauerstoffmangel und ermöglichen somit die Rettung von Personen oder Tieren aus Gefahrensituationen. Der Atemschutz trägt somit wesentlich zum Einsatzerfolg bei. 

 

Der Sachbearbeiter für Atemschutz führt periodisch Überprüfungen und Wartungsarbeiten an den Geräten durch und sorgt dafür, dass die Geräte stets einwandfrei einsatzfähig sind.

Ausbildung

Die regelmäßige Aus- und Weiterbildung unserer Mitglieder ist eine der wichtigsten Aufgaben, um bei den Einsätzen immer optimal reagieren und helfen zu können.

 

Um die Ausbildung effizient organisieren und planen zu können, steht der Feuerwehr ein Ausbilder zur Verfügung, welcher hierfür verantwortlich ist.

 

Es wird hierzu z.B. der Ausbildungsplan für ein Jahr erstellt, welcher die Übungstermine und Themenbereiche festlegt. Die Durchführung der Ausbildung wird aber nicht alleine durch ein einzelnes Mitglied durchgeführt - hier wirken alle Einsatz- und Fachchargen mit, um alle Themenbereiche gut abzudecken. 

Für Schulungen an den Fahrzeugen beispielsweise ist das Fahrmeisterteam der ideale und kompetente Ansprechpartner. Einsatzübungen, bei denen Szenarien möglichst realistisch ablaufen sollen, werden dahingegen meist von den Zugs- und Gruppenkommandanten durchgeführt.

EDV

Die Digitalisierung hat in den letzten Jahrzehnten auch bei der Feuerwehr Fuß gefasst.

Ob digitale Cloud Plattformen, Infoscreens, VMS, das Online-Feuerwehr-Verwaltungsprogramm „FDISK“, E-Mails oder die eigene Homepage – all diese Dinge sind heutzutage nicht mehr wegzudenken und müssen auch dementsprechend fachlich gewartet werden.

Fahrzeug- und Gerätedienst

Das Fahrmeisterteam ist für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrfahrzeuge und aller motorisch betriebenen Geräte verantwortlich. Dazu werden die verkehrs- und feuerwehrtechnischen Anlagen kontrolliert, gegebenenfalls instand gesetzt sowie laufende Wartungsarbeiten durchgeführt. Gelegentlich werden auch Umbauten und Optimierungen an den Aufbauten vorgenommen.

Weiters übernimmt der Fahrmeister die Einschulung und Unterweisungen für die oben genannten Gerätschaften und schlägt die somit eingeschulten Kameradinnen für Fahrberechtigungen dem Feuerwehrkommandanten vor.

 

Das Zeugmeisterteam ist für die Beschaffung, Wartung, Instandhaltung und Kontrolle aller nicht motorisch betriebenen Geräte und Ausrüstungen der Feuerwehr zuständig.

Um die Einsatzbereitschaft dieser zu gewährleisten, sind von ihnen periodische Kontrollen und Überprüfungen durchzuführen, welche auch dokumentiert werden müssen.

 

Durch die monatliche Überprüfung aller Beladungen der Feuerwehrfahrzeuge, welche gemeinsam mit den eingeteilten Gruppen realisiert wird, kann jederzeit ein reibungsloses Arbeiten im Einsatzfall ermöglicht werden.

Feuerwehrjugend

Die Jugendbetreuerin leitet die Feuerwehrjugendgruppe unserer Feuerwehr. Dabei bereitet sie die wöchentliche Jugendstunde vor und organisiert die Teilnahme an Bewerben und Ausflügen.

 

Außerdem dient die Jugendbetreuerin als Ansprechperson für die Jugendlichen und deren Eltern.

 

Mit der Feuerwehrjugend wird wertvolle Jugendarbeit geleistet und der Fortbestand des freiwilligen Feuerwehrwesens langfristig gesichert.

Feuerwehrmedizinischer 
Dienst

Bei der Rettung von Personen arbeitet die Feuerwehr mit den Rettungsdiensten oft stark zusammen. Die Sachbearbeiterin für den feuerwehrmedizinischen Dienst ist dafür zuständig, die Mitglieder für solche Situationen zu schulen, um wenn notwendig selbst Erste Hilfe Maßnahmen durchführen zu können.

 

Weiters zeichnet sie für die Organisation der Atemschutztauglichkeitsuntersuchungen und Leistungstests, die Wartung des Erste Hilfe Materials und führt die entsprechenden Dokumentationen durch.

Feuerwehrgeschichte

Die Bewahrung des historischen Erbes sowie die Erforschung der Brandschutz- und Feuerwehrgeschichte ist Aufgabenbereich des Sachgebiets Feuerwehrgeschichte.

Seit Jahrzehnten wird schon die Geschichte der FF Mautern an der Donau aufgearbeitet und festgehalten. Ein wichtiger Beitrag dazu sind unsere erschienenen Chroniken, die die Vergangenheit in Buchform festhalten.

 

Um dies zu ermöglichen sichert der Sachbearbeiter für Feuerwehrgeschichte Berichte, Fotos und Nachrichten und dokumentiert auch das aktuelle Feuerwehrgeschehen.

Nachrichtendienst

Das Sachgebiet Nachrichtendienst ist im Feuerwehrwesen sehr umfangreich, vor allem aufgrund der verschiedensten Aufgaben und der unterschiedlichen Gerätschaften. 

Jeder Einsatz der Feuerwehr beginnt mit dem Nachrichtendienst in Form der Alarmierung der Einsatzkräfte mittels Sirenen und/oder Pager. ​ Das Warn- und Alarmsystem stellt hierzu sowohl die Basis für die Alarmierung der Einsatzkräfte als auch die Zivilschutzalarmierung für die Bevölkerung dar. Hier erfahren Sie mehr über die Bedeutung der Sirenensignale.

 

Das wichtigste Kommunikationsmittel im weiteren Einsatzverlauf ist der Digitalfunk, der eine verschlüsselte Kommunikation, auch mit anderen Einsatzorganisationen, ermöglicht. ​

 

Im regulären Dienstbetrieb zählt zu den Aufgaben des Nachrichtendienstes die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehrmitglieder, das Vorbereiten von Übungen und unter anderem die Instandhaltung der Geräte.

Öffentlichkeitsarbeit

Die Öffentlichkeitsarbeit hat in den letzten Jahren bei den Feuerwehren gewaltig an Stellenwert gewonnen.

 

Es ist uns daher ein wichtiges Anliegen, Akzeptanz für unsere Arbeit in der Bevölkerung zu schaffen. Unter dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ informiert der Sachbearbeiter für Öffentlichkeitsarbeit daher die Bevölkerung über Einsätze und andere Aktivitäten der Freiwilligen Feuerwehr.

 

Dabei werden diverse Kanäle wie die eigene Homepage, soziale Medien und Regionalzeitungen genutzt.

Schadstoffdienst

Das Sachgebiet Schadstoff umfasst einen größeren Bereich, als es vielleicht auf den ersten Blick den Anschein hat. 

 

Die Stadtgemeinde Mautern an der Donau hat mit seiner topografischen Lage, mit der Eisenbahnstrecke Krems - St. Pölten und auch mit zahlreichen Straßen durch das Gemeindegebiet ein umfassendes Einsatzgebiet. 

Hier überall werden Güter transportiert, die grundsätzlich durch ihre Verpackung bzw. Lagerung weitgehend ungefährlich sind. Dies kann sich jedoch durch einen Unfall oder Störfall sehr schnell ändern, wodurch die Feuerwehr sodann vor teilweise unbekannten Herausforderungen steht. 

Um dem entgegenzuwirken, finden regelmäßige Schulungen statt. Aufbauend auf die theoretischen Grundlagen erfolgt die Anwendung der vorhandenen Einsatzmittel mit praktischen Übungen hierzu, um die Kamerad:innen auf die hoffentlich nicht eintreffenden Ernstfälle vorzubereiten.

Verwaltungsdienst

Der laufende Betrieb einer Freiwilligen Feuerwehr bringt zahlreiche administrative Angelegenheiten mit sich, diese werden vom Verwaltungsdienst gewissenhaft ausgeführt.

Der Aufgabenbereich ist überaus umfangreich, einige der wesentlichsten Tätigkeiten sind:

- Kassaführung, Buchhaltung und Mahnwesen

- Einsatzverrechnung

- Bearbeitung der eingehenden Post

- Anfertigen von Mitschriften und Protokollen 

- Erstellung von Dienstplänen

- Anmeldungen zu Kursen und Bewerben

- Erfassung und Dokumentation von Einsatz-, Übungs- und Dienstberichten im FDISK, laufende Datenwartung

- Unterstützung des Feuerwehrkommandos

Personell wird die Verwaltung der FF Mautern mit drei Dienstposten besetzt - dem Leiter des Verwaltungsdienstes, seinem Stellvertreter und dem Gehilfen des Leiters.

 

Da der Leiter des Verwaltungsdienstes gleichzeitig Mitglied des Kommandos ist, stehen Kommando und Verwaltung naturgemäß in ständigem Austausch miteinander.

Vorbeugender Brandschutz

Die Arbeiten für das Sachgebiet "Vorbeugender Brandschutz" laufen meist im „Hintergrund“ des Feuerwehralltages. Nichtsdestotrotz ist dies ein wichtiges Aufgabengebiet der Feuerwehr.

Neben den Begleitungen als Sachverständiger bei einer Feuerpolizeilichen Beschau vor Ort ist die Feuerwehr auch bei Gewerbeverhandlungen eingeladen bzw. muss die Brandschutzpläne auf Vollständigkeit prüfen.

 

Weiters werden in den Bildungseinrichtungen der Stadtgemeinde Räumungs- und Evakuierungsübungen durchgeführt, um das Verhalten des Lehrpersonals und der Schüler:innen im Brandfall zu schulen. ​

Wasserdienst

Der Wasserdienst nimmt in der FF Mautern seit Jahrzenten einen wichtigen Teil ein.

 

Die Stadtgemeinde Mautern und deren Ortsteile Mauternbach/ Hundsheim wurden in der Vergangenheit immer wieder mit Hochwasser durch die Donau konfrontiert. Des Weiteren umfasst der Tätigkeitsbereich auch Einsätze im überörtlichen Bereich – im Bezirk und Bundesland, österreichweit und im Ausland.

 

Zu den Aufgaben der Feuerwehr im Wasserdienst zählen:

- die Menschenrettung

- die Tierrettung

- Hilfsdienste für verunglückte Wasserfahrzeuge (Brand, Auspumpen, Leckabdichtungen, Versorgung sowie eventuelle Evakuierungsarbeiten)

- der Hochwasserschutz Einsätze bei Umweltverschmutzung (Ölsperren)

- Sicherungsdienste bei Arbeiten zu Wasser sowie bei Ausbildungen

- das Bewerbswesen

- der Zillensport

Startseite | Sachgebiete

Kontakt

Impressum
Datenschutzerklärung

© 2022 Freiwillige Feuerwehr Mautern
Alle Rechte vorbehalten

Freiwillige Feuerwehr
Mautern an der Donau